23. Nov 2017 20 Uhr – Ami & Wally Warning – Auers Livebühne Neubeuern

groove and soul

Zwei Generationen treffen aufeinander. Menschlich, musikalisch, emotional.
Wally und Ami Warning sind Vater und Tochter…
…und in ihrem Miteinander so vertraut und harmonisch, so natürlich und unverkrampft, dass sie gleich da ist: Die perfekte Symbiose.

Wally und Ami beschenken sich gegenseitig mit Ideen und Melodien, mit Instrumenten und ihren Stimmen. Der Multiinstrumentalist aus Aruba strahlt eine Leichtigkeit aus, wenn er zwischen verschiedenen Stilen, Sprachen, Klangkörpern hin- und herspringt, die den Raum sofort zum Leuchten bringt. Ami, seine Tochter, wirkt geerdet, sanft, aber auch neugierig und mutig. Ihr tiefer, rauer Gesang ist so ungewöhnlich und besonders, dass man sich daran nicht satt hören kann.
Miteinander schwingen sie sich ein, setzen ihre Stimmen in Szene, jeder genau da, wo es am besten passt. Experimentieren mit Rhythmen und Instrumenten.

Wally Warning, geboren auf Aruba (niederländische Antillen) spielt bei WARNING Gitarre, Cuatro, Ukulele, Bass, Djembé, Foot-Stomp, und die indische Shrutibox
vielen bekannt durch seinen Hit ‘no monkey’
Gast bei ‘aufgspuit’ ( BR )  mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer
Festivaltour Juli 2017 Schmidbauer / Warning / Kälberer

Ami Warning, geboren in München, spielt Gitarre und Bass. Von der Süddeutschen Zeitung wurde sie mit ihrem Solo-Debut „Part of me“ als Newcomerin 2014 gefeiert.
Sommer 2016 Veröffentlichung zweites Album ‘seasons’
Mitwirkung bei drei Folgen Startrampe ( BR )

…kleiner Vorgeschmack auf die Beiden hier.

-unbestuhlt- KVV 20,50€; AK 22,-€

Tickets >>>>>

15. Januar 2018 20 Uhr – Werner Schmidbauer solo – Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

Ausverkauft

„bei mir“ – Solo – Tournee !2018!

Nach 35 Jahren Liedermacherei und nach 22 Jahren im Duo mit Martin Kälberer ist es Werner Schmidbauer nun ein großes und drängendes Bedürfnis, mit seinen Liedern auch mal alleine auf der Bühne zu stehen. Er möchte die Songs pur – also nur mit Gitarre und Stimme – erklingen lassen, sich als Sänger mit seiner Gitarre auf die Bühne stellen und die Intimität und Essenz seiner Lieder ungeschützt durch andere Sounds und Arrangements gemeinsam mit dem Publikum erleben. Die Ruhe und die Erlebnisse auf den langen Reisen in seinem „freien Jahr“ haben ihn wieder zu sich selbst gebracht.

“Ich bin bei mir angekommen… und will damit aber auch wieder viel näher bei euch sein, bei meinem Publikum… und wir werden zusammen hören, grooven, lachen, weinen und die Momente im Süden unserer Herzen genießen!”

-bestuhlt- KVV 30,00 €; AK 32,-€

Tickets >>>>>

27. Januar 2018 20:30 Uhr – Manuel Randi – Auers Livebühne Neubeuern

“Toscana”

Wer Manuel Randi schon einmal neben Herbert Pixner im gleichnamigen Programm „Herbert Pixner Projekt“ erleben durfte, weiß, was für ein brillanter Musiker dieser charmante Gitarrist aus Italien ist. Dass er nun auch mit seinem eigenen Programm „Toscana“ auf Tournee geht, scheint daher nur selbstverständlich und längst überfällig. Bei diesem Feuerwerk, das Randi dabei auf der Bühne mit seiner Gitarre abliefert, mischt er Flamenco, Italienisches Folklore, Bossa Nova, Funk und afrikanische Ein üsse zu einem Musik-Cock- tail, der beim Zuhörer ausschließlich bewunderndes Staunen verursacht, sowie den Wunsch, „es möge nie aufhören“.

-bestuhlt- KVV 24,-€; AK 26,-€

…und hier wie immer ein kleiner Vorgeschmack…

Tickets >>>>>

23. Februar 2018 20 Uhr – Café del Mundo – Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

Zwei preisgekrönte Ausnahmemusiker, die

ihre Passion leben – Flamenco-Gitarre!

Die beiden Gitarrenvirtuosen Jan Pascal und Alexander Kilian sind gegensätzlich wie Wasser und

Feuer – und ergänzen sich dadurch zu einem Gitarrenduo auf Weltniveau. Ihr gemeinsamer Live-Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Instrumentalkünstler – intensiv, explosiv, magisch.

Die Gitarrenkunst von „Café del Mundo“ entführt in die mystische Welt des Flamenco, der viel mehr ist als virtuose Unterhaltung – es geht um alles, was uns Menschen bewegt, um Liebe, Sehnsucht, Tod und Lebensfreude, um Himmel und Erde. Diese urwüchsige Musik entfaltet unwiderstehliche Kraft, sie schlägt in Bann, macht reich, weckt auf und berührt. Wäre Gott ein Musiker – die Flamenco-Gitarre wäre sein Instrument.

- bestuhlt – VVK 20,-€; AK 22,-€

…hier gibts Cafe del Mundo auf YouTube

Tickets >>>>>



8. März 20 Uhr – Mainfeld – Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

Der Konzerttermin ist der 8.3. und nicht wie auf den Flyern falsch aufgeführt am 9.3.

FolkRock aus dem schönen Meraner Umland Südtirols.

Der Folk ist tot, es lebe der Folk! Immer dann, wenn Musikexperten das Ende der Folkmusik heraufbeschwören, beweisen neue Bands, dass dieses Genre wohl nie aussterben wird. Eine dieser Bands ist Mainfelt. Mal wandelt die Südtiroler Folk-Truppe auf den Pfaden Bob Dylans, mal überrascht sie durch ihren ganz eigenen, neuartigen Sound. Diese Band gehört schon jetzt zu den Großen der Szene!

-unbestuhlt – VVK 19,-€; AK 21,-€

…musikalischer Vorgeschmack gefällig?

Tickets >>>>>

16. März 20:30 Uhr Pippo Pollina – solo – Auers Livebühne Neubeuern

Pippo Pollina solo – mit seiner Gitarre und seinem akustischen Piano, in dieser Intensität kommen die Einzigartigkeit seiner rauen und tiefen Stimme und vor allem sein unbestrittenes Charisma in besonderem Maße zur Geltung – durch den Dialog mit dem Publikum und dem daraus resultierenden Wechselspiel zwischen Künstler und Auditorium entsteht eine einzigartige und lebendige Konzertatmosphäre. Alte und neue Lieder, wie ein feiner roter Faden miteinander verbunden, zeigen schnell den unvergleichlichen Weg dieses vielseitigen und anspruchsvollen Künstlers.

Als Special-Guest wird sich in der zweiten Konzerthälfte auf außergewöhnliche Art und Weise der Gitarrist Enzo Sutera einbringen.

-unbestuhlt – VVK 30,-€; AK 32,-€

…und für alle, die ihn noch nicht kennen sollten – hier ein musikalischer Vorgeschmack

Tickets >>>>>

20. April 2018 20 Uhr – VAIT – Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

VAIT IS BACK  – die Fans dürfen freudig gespannt sein

Nach einem Jahr kreativer Pause wird das neue Album im Januar 2018 veröffentlicht. Eins ist schon sicher – alle Songs unplugged. Die Lyrics gewohnt direkt und intensiv, natürlich. Andere neue Themen sind in den Focus gerückt. Ein bisschen leiser, ein bisschen mehr „back to the roots“. Damit wird VAIT dann bis April 2018 durch Bayern touren. Als Opening Act des „Chiemsee Rocks Festivals“, als regelmäßiger Support von LaBrassBanda und im Vorprogramm von so unterschiedlichen Künstlern wie Manfred Mann’s Earth Band, Foreigner, Schmidbauer & Kälberer, Stefan Dettl, Django 3000, Kellner und Mark Forster, wurden VAIT zu einer echten Band – einer Live- Band. Ob vor 60 oder 6.000 Zuschauern, immer feiern die Drei ihre Songs, ihre Leidenschaft für die Musik und natürlich auch ihre Fans.

-bestuhlt – VVK 17,-€; AK 18,50 €

…hier ein kleiner musikalischer Vorgeschmack

Tickets >>>>>